Herzlich willkommen
Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf

3462 Absdorf, Kremserstr. 17, Tel.: (+43) 02278/2222

Informationen zur Homepage

aktualisiert: 25.05.2018, 20:00 Uhr



INFORMATION ZUR BAUSTEINAKTION

Info - Links:

Unwetterzentrale | ZAMG | Alarmierung Bezirk Tulln | Alarmierung Niederösterreich
FDISK Login | Heft 122 | Grundwassermessstelle Absdorf

Aktuelle Termine

  • Montag, 18. Juni 2018, 20:00 Uhr: Chargensitzung im Feuerwehrhaus

Vorschau 2018


Freiwillige Feuerwehr Absdorf aktuell

Einsatz nach Starkregen

Heftige Gewitter führten am Donnerstag, den 24. Mai 2018 zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehren im Bezirk Tulln und darüber hinaus. Auch die Freiwillige Feuerwehr Absdorf wurde um 21:51 Uhr alarmiert.
Die Straße L47 zwischen Absberg und Inkersdorf war aufgrund von Vermurung nach heftigen Regenfällen nur erschwert passierbar. Ein Dutzend Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen waren rund 1,5 Stunden mit den Aufräum- und Reinigungsarbeiten beschäftigt. Neben der Feuerwehr Absdorf waren auch Mitarbeiter des Streckendienstes sowie ein Bagger und LKW im Einsatz.


Feuerwehrfest 2018

Der abschließende dritte Tag beim diesjährigen Feuerwehrfest startete traditionell mit der Feldmesse. Pater Clemens Kriz OSST zelebrierte die durch den Musikverein begleitete Messe. Dazu konnte KDT Weiss eine Vielzahl an Vertretern der Marktgemeinde, allen voran Bgm. Franz Dam, des Abschnittsfeuerwehrkommandos unter der Führung von AFKDT Christian Burkhart, Ehrenmitglieder, Fahrzeug-Patinnen, Vereinsvertreter sowie mehrere Delegationen umliegender Feuerwehren begrüßen.
Mit einer stimmungsvollen Mischung aus traditionellen und modernen Stücken führte der Musikverein Absdorf, unter der Leitung von Norbert Fischer, durch den Frühschoppen über in den Nachmittag.
Wie auch in den beiden Tagen zuvor verwöhnten die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf, unterstützt von vielen Freiwilligen die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten. Neben Speisen aus der Küche und vom Grill konnten Weine ortsansässiger Winzer und eine breite Palette selbstgemachter Mehlspeisen verkostet und genossen werden.
Die Tobolaverlosung und die stille Versteigerung eines von Ehrenmitglied und Tischlermeister Gerald Fuss zur Verfügung gestellten Möbels bildeten den Abschluss des 38. Feuerwehrfestes.
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf bedanken sich sehr herzlich für Ihren Besuch am Feuerwehrfest. Ein großes Dankeschön gilt allen, die uns mit Mehlspeisen, Sachspenden oder ihrer Mithilfe unterstützt haben.


Angelobungen, Beförderungen und Ehrungen

Die Festlichkeiten zu Ehren des Schutzpatrons der Feuerwehr bieten einen würdigen Rahmen für Beförderungen, Ehrungen und Angelobungen. In Anschluss an die Florianimesse am 28. April 2018 gelobten zwei junge Feuerwehrmitglieder, Lukas Krenn und Lukas Kurz, gegenüber Kommandanten Weiss und vor versammelter Mannschaft die Erfüllung der auf sie zukommenden Pflichten mit den Worten „ich gelobe“.
Hannes Kaltenbrunner und Lukas Krenn wurden zum Feuerwehrmann und Lukas Kurz zum Probefeuerwehrmann befördert. Josef Kiener, Kommandant des 2. Zuges, wurde zum Hauptbrandmeister befördert. Dr. Christopher Weis wurde durch den Landesfeuerwehrkommandanten, Dietmar Fahrafellner, zum Feuerwehrarzt ernannt. Mit großer Freude überreichte Kommandant Manfred Weiss die Ernennungsurkunde. Josef Kiener und Manfred Schneider wurden in Anerkennung ihrer langjährigen Tätigkeit im Feuerwehrwesen mit dem Verdienstzeichen des NÖ Landesverwehrverbandes 2. Klasse in Silber ausgezeichnet.
Anlässlich der Überstellung in die Schutzmannschaft sprach das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf Johann Germ, in Würdigung seiner langjährigen, verdienstvollen Tätigkeit um die Wehr Dank und Anerkennung aus und überreichte eine Ehrenurkunde.
Tischlermeister Gerald Fuss, seit vielen Jahren ein großer Gönner der Feuerwehr, wurde zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf ernannt.


Florianimesse und Maibaumaufstellen

Die Florianimesse und das Aufstellen des Maibaumes im Anschluss wurden heuer bereits zum dritten Mal gemeinsam veranstaltet. 
Zu Beginn der Festlichkeiten zog ein Festzug angeführt vom Musikverein Absdorf und dem Maibaum, flankiert durch Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf, vom Hauptplatz zum Feuerwehrhaus in die Kremserstraße. Im weiteren Verlauf wurde die Florianimesse durch KR Roland Moser zelebriert. Am Ende der Messe wurden zwei Kameraden angelobt, Beförderungen ausgesprochen und Ehrungen vorgenommen.
Ansprachen von Kommandant Manfred Weiss und Bgm. Franz Dam rundeten den ersten Teil der Festlichkeiten ab. Weiss bedankte sich bei den Vertretern des Feuerwehr Abschnittes Kirchberg am Wagram und bei den vielen Besucherinnen und Besuchern für ihr Kommen. Am Ende eines kurzen Überblickes über den aktuellen Status beim Um- und Zubau des Feuerwehrhauses stand ein großes Dankeschön für die geleistete Unterstützung der Bausteinaktion und auch die Bitte diese bis zum Projektabschluss weiter zu unterstützen.
Bgm. Dam zeigte sich erfreut über den Erhalt lange gelebter Traditionen, bedankte sich für die geleistete Arbeit und wünschte für die Zukunft alles Gute. Das Aufstellen des Maibaums war gleichzeitig der Start des Maibaumfestes. Begleitet wurde der Nachmittag und Abend durch den Musikverein Absdorf unter der Leitung von Norbert Fischer.
Die Freiwillige Feuerwehr Absdorf bedankt sich sehr herzlich bei der Pfarre und dem Musikverein für die Unterstützung, bei der Gärtnerei Schwanzer für die Zurverfügungstellung des Blumenschmuckes und bei allen Gästen für ihren Besuch.


Mannschaftsübung

Mit einem Schadstoffaustritt und einer verunfallten Person innerhalb der Wirkzone des ausgelaufenen Mediums waren die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf am 19. April 2018 im Rahmen einer Mannschaftsübung konfrontiert.
Die Transportbehälter des flüssigen, flüchtigen Stoffes waren undicht geworden; der Fahrer lag bewusstlos neben dem Transportanhänger.
Sehr rasch konnte der Verunfallte gerettet, erstversorgt und den Rettungskräften übergeben werden. Gleichzeitig wurde der Gefahrenbereich abgesperrt. Zwei Atemschutztrupps – ein Arbeits- und ein Sicherungstrupp - wurden eingesetzt, um die undichten Behälter abzudichten. Im weiteren Verlauf wurde ein Hohlstrahlrohr sowie ein Hydroschild zum Niederschlagen der gefährlichen Dämpfe eingesetzt. Die Regenwasserkanalisation wurde abgedichtet. Parallel dazu wurde in der Einsatzleitung für die weitere Gefahrenanalyse mit der Stoffrecherche gestartet und ein Dekontaminationsplatz eingerichtet. Die Wasserversorgung des RLF-A und des HLF 3 wurde aus einem Löschwasserbrunnen im Nahebereich des Übungsortes sichergestellt.
Alle vier Fahrzeuge der Feuerwehr Absdorf mit rund 25 Mitgliedern waren rund zwei Stunden im Einsatz. Bei der abschließenden Nachbesprechung konnte positiv resümiert werden.


[zum Seitenanfang]

Auszeichnung 2009