Herzlich willkommen
Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf

3462 Absdorf, Kremserstr. 17, Tel.: (+43) 02278/2222

Informationen zur Homepage

aktualisiert: 18.03.2019, 20:30 Uhr



INFORMATION ZUR BAUSTEINAKTION

Info - Links:

Unwetterzentrale | ZAMG | Alarmierung Bezirk Tulln | Alarmierung Niederösterreich
FDISK Login | Heft 122 | Grundwassermessstelle Absdorf

Vorschau 2019


Freiwillige Feuerwehr Absdorf aktuell

Dreimal Gold

Am 8. und 9. März 2019 fand der Bewerb um das NÖ Feuerwehr-Funkleistungsabzeichen in Tulln statt. Unter den mehr als 400 Bewerberinnen und Bewerbern für das Funkleistungsabzeichen in Gold waren auch drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf.
Der Bewerb unterteilt sich in sechs Disziplinen: Arbeiten mit dem Digitalfunkgerät, Verfassen und Absetzen von Funkgesprächen, Lotsendienst, Arbeiten in der Einsatzleitung, Einsatzsofortmeldung und Fragen aus dem Funkwesen.
Nach einer intensiven Vorbereitung begleitet durch Barbara Mittelhofer, Sachbearbeiterin für den Nachrichtendienst in der Feuerwehr Absdorf sowie im Abschnitt Kirchberg am Wagram, konnten alle drei Teilnehmer die Aufgabenstellungen gut meisten.
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf gratulieren sehr herzlich OLM Josef Firmkranz, LM Markus Schietl und FARZT Dr. Christopher Weis zu dieser höchsten Auszeichnung innerhalb der Funkausbildung und wünschen für die  Zukunft „Gut Wehr!"


Einsatz nach Sturmschaden

Das Sturmtief Eberhard fegte in der Nacht auf den 11. März über Österreich und sorgte für eine Vielzahl an Feuerwehreinsätzen.
Auch die Freiwillige Feuerwehr Absdorf wurde gerufen: Ein umgestürzter Baum blockierte die Straße Richtung Inkersdorf im Bereich Absberg.
Nach der Alarmierung am Montag, den 10. März 2019, um 22:18 Uhr rückte die Feuerwehr Absdorf mit zwei Fahrzeugen – RLF-A und LF – und rund 15 Mitgliedern aus, um die Straße frei zu machen. 


Winterschulung

Aktuelle Informationen, praktisches Arbeiten und theoretisches Wissen zu vertiefen standen in der zweiten Winterschulung dieses Jahres am 25. Februar 2019 im Mittelpunkt.
Die sehr zahlreich anwesende Mannschaft wurde über den ab sofort zur Verfügung stehenden Löschteich am Gelände der Firma Agrarhandel Schneider in Absberg informiert.
Das Seil ist für die Arbeit der Feuerwehr ein sehr wichtiges Werkzeug. Je nach Situation werden unterschiedliche Knoten angewendet. Die Herstellung und deren Einsatzmöglichkeiten wurden erläutert und praktisch geübt.
Ein weiterer Schwerpunkt war der Bereitstellungsraum. In diesem werden Einsatzmittel und Werkzeuge im Nahebereich des Einsatzortes vorsorglich bereit gestellt. Am Beispiel verschiedener Einsatzarten wurde der Bereitstellungsraum eingerichtet. Dabei wurde auch die Ausstattung und deren Position in den Fahrzeugen wiederholt und vertieft.


Ball der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf 2019

Als sehr gelungene, gut besuchte und von mehreren Highlights getragene  Veranstaltung fasste Kommandant Manfred Weiss den Ball der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf am 23. Februar 2019 zusammen.
Unter den Gästen im Landgasthaus Salamon konnten auch Bgm. Franz Dam, Vizebgm. Leopold Weinlinger, Mitglieder des Gemeinderates, ÖKB Obmann Helmut Dollinger sowie Martin Hofbauer und Andreas Lohner als Repräsentanten des SV Absdorf begrüßt werden.
Sehr beschwingt führte die Musikgruppe DUO MAXIMO durch den Ballabend und sorgte für ein gut gefülltes Tanzparkett.
Besonders beeindruckte die Mitternachtseinlage: Unter dem Motto „Freunde auf der Suche nach einem Verein“ führten die „Jungen“ der Wettkampfgruppen Absdorf Damen und Absdorf 3 einen lustigen, effektvollen Sketsch mit witziger Pointierung auf; am Ende entschieden sie sich für die Freiwillige Feuerwehr Absdorf.
Neben der großen Tombolaverlosung konnten bei der traditionellen Versteigerung  tolle Exponate ersteigert werden.
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf bedanken sich herzlich für Ihren Besuch und die zur Verfügung  gestellten Sachspenden.


Winterschulung

Eine sehr umfangreiche Agenda gegliedert in theoretische und praktische Inhalte stand am Programm der ersten Winterschulung dieses Jahres am 28. Jänner.
Im theoretischen Teil der Schulung referierten KDT STV Ing. Josef Schachehuber jun. und Ausbildner Günter Klenk zu verschiedenen Themen, wie zum Beispiel Alarmpläne für die S5, Grenzen des Einsatzgebietes oder über die Ausbildung für den Wasserdienst.
Vor dem praktischen Teil informierte KDT Manfred Weiss über den aktuellen Status beim Um- und Zubau des Feuerwehrhauses.
Im zweiten Teil der Schulung wurde praktisch gearbeitet. Der neu angeschaffte Sprungpolster wurde aufgebaut und mit großer Sorgfalt wieder zusammengelegt. Aus aktuellem Anlass wurde das Anlegen von Schneeketten auf den Einsatzfahrzeugen geübt.
Am Ende bedankte sich Kommandant Weiss für die sehr zahlreiche Teilnahme an der Winterschulung und die engagierte Mitarbeit.


Verkehrsunfall

Um 10:48 Uhr, am Dienstag, den 29. Jänner 2019, wurde die Freiwillige Feuerwehr Absdorf zu einem Verkehrsunfall Zug gegen Klein-Lkw mit eingeklemmter Person gerufen. Der Einsatzort lag auf der Bahnstrecke zwischen Absdorf und Krems an der Donau im Streckenkilometer 1,544.
Sehr rasch erreichten die Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen die Unfallstelle bei der Eisenbahnkreuzung auf der Absbergerstraße. Aus aktuell nicht näher bekannter Ursache durchbrach ein Pkw die geschlossene Schrankenanlage. Ein aus Richtung Absdorf herannahender Zug musste eine Schnellbremsung einleiten und konnte vor der Eisenbahnkreuzung anhalten. Eine Kollision mit dem Fahrzeug passierte nicht.
Nach dem Eintreffen auf der Unfallstelle konnte Entwarnung gegeben werden. Das beschädigte Unfallfahrzeug stand am Fahrbahnrand. Weder wurde der Fahrzeuglenker eingeklemmt noch wurden Reisende im Zug bei dem Zwischenfall verletzt. Kurzzeitig wurde die Straße gesperrt. Nach Abschluss der Arbeiten durch das Rote Kreuz und die Polizei wurde die Straße für den Verkehr freigegeben.


Projekt Einsatzmanagement

Samstag, 19.01.2019: Dieser stand ganz im Zeichen des neu gegründeten Arbeitsausschusses „Einsatzmanagement“. Das Kickoff der aktuell 14-köpfigen Projektgruppe war durch ein interessantes Programm gekennzeichnet.
Zu allererst standen Schulungen zu den Themen „i122- Rettungskartendatenbank-App“, „BlaulichtSMS“, „Befehlsgebung neu“ und Informationen zum Katastrophenfall „Black Out“ an der Tagesordnung.
Im weiteren Verlauf wurde das Schwerpunktthema „Einsatzmanagement“ bearbeitet. Grundlegende Zielsetzung war an Einsatzbeispielen an diversen Objekten in Absdorf Gefahren zu erkennen, diese zu bewerten und sich derer bewusst zu werden.
Abgeleitet aus diesen Erkenntnissen werden Handlungskonzepte für den Einsatzordner, die Ausbildung, mögliche Einsatzabläufe sowie Einsatzmöglichkeiten verschiedener zur Verfügung stehender Gerätschaften ausgearbeitet. In Kleingruppen wurden unterschiedliche Punkte bearbeitet, die Ergebnisse der Projektgruppe präsentiert und gemeinsam diskutiert.
Die Projektgruppe, bestehend aus den Chargen des Einsatzdienstes, Sachbearbeitern und Interessierten arbeitete praxisnahe Themen aus und zeigte sich vom Projekt „Einsatzmanagement“ überzeugt.
Eine tiefere Auseinandersetzung mit dieser Thematik im Allgemeinen und mit besonderen Gefahren im Speziellen ist die Zielsetzung für den weiteren Projektverlauf, um für die Zukunft und mögliche Einsatzszenarien vorbereitet zu sein.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch das neu angeschaffte Sprungpolster SP 16 geschult. Hierbei wurde besonderes Augenmerk auf das Aufstellen und den Abbau sowie die Lagerung des Kissens im Einsatzfahrzeug gelegt.


133. Mitgliederversammlung

Zur  diesjährigen Mitgliederversammlung konnte das Kommando der Freiwillige Feuerwehr Absdorf am Freitag, den 11. Jänner 2019, im Landgasthaus Salomon zahlreiche Kameradinnen und Kameraden begrüßen. Ebenfalls begrüßt werden konnten Bgm. Franz Dam, Vize Bgm. Leopold Weinlinger, Bezirkssachbearbeiter Anton Kiener sowie Abschnittssachbearbeiter Dominik Firmkranz und Barbara Mittelhofer.
Nach einer Gedenkminute für verstorbene Kameraden berichtete KDT Manfred Weiss und KDT STV Josef Schachenhuber jun. über das abgelaufene Jahr.
KDT Weiss nutzte die Hauptversammlung, um noch einmal Johann Germ und Paul Prantner zur Verleihung des Ehrenzeichens für 50 Jahre verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens zu gratulieren. Sehr erfreut zeigte sich Weiss auch über die im abgelaufenen Jahr neu eingetretenen Kameradinnen und Kameraden: Lukas Kurz, Benjamin Dam, Moritz Berthold, Michael Kristament, Danny Plessner, Kaiblinger Heike und Sarah Marie Zerzawy.
Nach dem Bericht des Kassiers und der Kassaprüfer Johann Lohner und Georg KARL berichteten die Sachbearbeiter über ihre Tätigkeiten im abgelaufenen Jahr.
Im Anschluss referierte der Leiter des Verwaltungsdienstes über die Arbeit im vergangenen Jahr. Bgm. Franz Dam fasste den Umfang aller Tätigkeiten im Jahr 2018 als „gewaltig“ zusammen und zeigte sich beeindruckt von den Tätigkeitsberichten und den Leistungen der Wettkampfgruppen, wozu er den Gruppen Absdorf 3 und Absdorf Damen gratulierte.
Dam blickte kurz auf das bereits Geschehene rund um das Projekt Feuerwehrhaus Um- und Zubau zurück und äußerte sich zuversichtlich über den Projektabschluss im Herbst und bedankte sich bei den Mitgliedern für die bereits erbrachten Eigenleistungen.
Nach rund zwei Stunden beendete Kommandant Weiss die 133. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf mit „Gut Wehr!“


[zum Seitenanfang]

Auszeichnung 2009